Test auf Schwangerschaftsdiabetes 2016-10-19T13:11:08+00:00

Test auf Schwangerschaftsdiabetes

Als Schwangerschaftsdiabetes bezeichnet man eine vorübergehende Störung des Kohlenhydratstoffwechsels, die erstmalig während der Schwangerschaft auftritt bzw. erkannt wird.

Die Mutterschaftsrichtlinie sieht den sog. 50 g Vortest auf Schwangerschaftsdiabetes zwischen 24+0 und 27+0 SSW vor. Hierbei wird bei nicht nüchterner Patientin zunächst 50 g Glukose verabreicht und nach 1h der Blutzucker gemessen. Ist dieser Test erhöht (> 135 mg/dl), sollte ein oraler Glucose-Toleranztest (75 g OGTT) mit Messung des Blutzuckers nüchtern, nach 1 und 2 h angeschlossen werden.

Ein Schwangerschaftsdiabetes ist in den meisten Fällen durch eine entsprechende Diät und regelmäßige Blutzucker-Kontrollen gut zu behandeln. Nur in seltenen Fällen ist die Gabe von Insulin notwendig.